Basics: dpkg

Was ist dpkg?

Der Debian Package Manager (dpkg) ist das Paketverwaltungssystem des Debian Betriebssystem und das Backend von APT.

1. – Grundlegende Befehle

dpkg -i paketname.deb

Installiert das genannte .deb Paket.

dpkg -r paketname

Entfernt das genannte Paket (Name des Paket und nicht .deb Name)

dpkg -P paketname

Entfernt das genannte Paket mit allen Konfigurationsdateien.

dpkg -option -R verzeichnis mit .deb Dateien

Wendet alle vorher gewählten Optionen auf alle Pakete im Verzeichnis an. (-option kann z.B. -i sein)

dpkg --configure -a

Versucht alle noch nicht abgeschlossene Installationen von Paketen zu vollenden. -a kann durch paketname ersetzt werden um nur dieses zu Konfigurieren.

dpkg-reconfigure paketname

Konfiguriert ein bestehendes, richtig konfiguriertes, Paket neu.

2. – Architektur Optionen

dpkg --add-architecture i386

Fügt die Architektur i386 (32 bit) zu einem amd64 (64 bit) System hinzu.

dpkg --remove-architecture i386

Entfernt die Architektur i386 (32 bit) von einem amd64 (64 bit) System.

Kurzlink: https://s.lt27.de/2OTtzG8

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



%d Bloggern gefällt das: