Eigener DynDNS (DDNS) Dienst mit BIND9

Heute möchte ich euch zeigen, wie ihr euren eigenen DynDNS Dienst betreiben könnt.

1. – Subdomain anlegen

Es wäre am besten wenn ihr euch eine Subdomain für das Projekt anlegt, zum Beispiel

xyz.example.com

!!! xyz.example.com & xyz.example müssen entsprechend angepasst werden. !!!

2. – Key generieren

Wir werden den schlüssel mit dem „dnssec-keygen“ tool erstellen.

dnssec-keygen -a HMAC-MD5 -b 512 -n HOST xyz.example.com

3. – Key in Bind9 einfügen

Jetzt werden wir eine neue Datei mit dem Namen named.conf.keys anlegen, wo wir dann den Key einfügen werden.



key xyz.example {

algorithm HMAC-MD5;

secret „Z9YJ8uwXXXXXXXXXXXeYUYSR4bT520WQAq6q+XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX+hSPIQ6h0C/zgA==“;

};

Jetzt müssen wir Bind9 noch sagen wo die Datei ist, in der Datei named.conf schreiben wir folgendes.

include „/etc/bind/named.conf.keys“;

4. – DNS Subdomain auf dem Nameserver einrichten

In der Datei named.conf.local legen wir folgendes an.

zone „xyz.example.com“ in {

type master;

file „/var/cache/bind/xyz.example.com.zone“;

update-policy {

grant xyz.example name xyz.example.com A;

};

};

Jetzt richten wird die xyz.example.com.zone in /var/cache/bind/ ein

$TTL 60 ; 1 minute

xyz.example.com IN SOA xyz.example.com. hostmaster.example.com.$

2017042900 ; serial

21600 ; refresh (6 hours)

3600 ; retry (1 hour)

604800 ; expire (1 week)

86400 ; minimum (1 day)

)

NS xyz.example.com.

A IP.des.DDNS.Servers

AAAA IPv6:des:DDNS:Servers:falls:vorhanden

5. – IP abruf Script

Erstellt in eurem Web Verzeichnis eine ip.php



<?php

$ip = getenv(„REMOTE_ADDR“) ;

echo $ip;

?>

6. – Client Script

server=xyz.example.com

zone=xyz.example.com

host=abc

secret=“Z9YJ8uwXXXXXXXXXXXeYUYSR4bT520WQAq6q+XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX+hSPIQ6h0C/zgA==“


ip=$(wget -q -O – http://xyz.example.com/ip.php)


cat < server $server

zone $zone.

key $host.$zone $secret

update delete $host.$zone.

update add $host.$zone. 60 A $ip

send

EOF

Optional könnt ihr das Script dann regelmäßig als Cronjob ausführen lassen.

 

Das war’s jetzt auch schon viel Spaß mit eurem eigenen DDNS Dienst.

Ein besonderen Dank an Martin Müller von www.thesysadmin.net für die Inspiration für dieses Tutorial.

Kurzlink: https://s.lt27.de/2rmZcMy

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



%d Bloggern gefällt das: