Raspberry Pi 3: Wifi Hotspot/Access Point erstellen

Einleitung:

Was ist das Ziel?

Wir werden in diesem Tutorial einen Raspberry Pi 3/B/B+ als Wifi Hotspot bzw. Access Point einrichten.
Dafür werden wir das Wlan Interface so konfigurieren, dass es nicht einem Wlan Netz beitritt sondern eins erstellt und die Pakete an das Ethernet Interface routet.

Benötigt wird:

Hardware:

  1. Raspberry Pi 3 (B, B+)
  2. Micro SD Karte (min. 8GB)
  3. Netzteil
  4. Gehäuse (Optional aber empfohlen)

Software:

  1. Raspbian (oder andere Distribution für Raspberry Pis)
  2. hostapd
  3. dnsmasq

Installation:

1. – hostapd

apt install hostapd

2. – dnsmasq

apt install dnsmasq

Konfiguration:

1. – hostapd

DAEMON Config einstellen

nano /etc/default/hostapd
...
DAEMON_CONF="/etc/hostapd/hostapd.conf"
...

hostapd.conf einstellen

nano /etc/hostapd/hostapd.conf
# Wlan Interface
interface=wlan0
# Den nl80211 Treiber verwenden
driver=nl80211
# Netzwerk Name
ssid=RaspberryPi-Wifi-AP
# 2.4GHz verwenden
hw_mode=g
# Channel einstellen z.B. 6 (1-13)
channel=6
# 802.11n aktivieren
ieee80211n=1
# 40MHz channels mit 20ns guard Interval
ht_capab=[HT40][SHORT-GI-20][DSSS_CCK-40]
# Alle MAC Adressen aktzeptieren
macaddr_acl=0
# WPA authentifizierung
auth_algs=1
# Clients müssen die SSID wissen
ignore_broadcast_ssid=0
# WPA2 aktivieren
wpa=2
# Einen pre-shared key verwenden
wpa_key_mgmt=WPA-PSK
# Das Netzwerk Passwort
wpa_passphrase=PasswortFürDenWifiHotspot
# AES verwenden
rsn_pairwise=CCMP

2. – dnsmasq

dnsmasq.conf anpassen

nano /etc/dnsmasq.conf
dhcp-range=10.0.0.2,10.0.0.254,12h # DHCP IP Adressen 10.0.0.2 - 10.0.0.254 mit einer lease time von 12 Stunden
dhcp-option=6,37.228.134.25 # DNS Server über DHCP Anbieten
server=37.228.134.25 # DNS Server den dnsmasq verwenden soll
interface=wlan0 # Das Wlan Interface
listen-address=10.0.0.1 # Die IP Adresse für den Raspberry Pi
port=53 # DNS Port 53 (nicht ändern)

Routing:

Routing regeln in rc.local eintragen (alles bitte vor „exit 0“!)

nano /etc/rc.local
iptables -t nat -A POSTROUTING -j MASQUERADE
ifconfig wlan0 down
ifconfig wlan0 10.0.0.1
ifconfig wlan0 netmask 255.255.255.0

Extra Konfiguration wegen einem Bug in dnsmasq beziehungsweise hostapd

nano /etc/rc.local

Jetzt muss folgendes am ende der Date (aber vor „exit 0“) eingetragen werden

sleep 45
/etc/init.d/dnsmasq restart

Und in /etc/init.d/hostapd muss folgendes nach Zeile 33 eingetragen werden:

sleep 10

 

Und zum Schluss noch den Raspberry Pi neustarten

shutdown -r now

Nun solltet ihr einen Raspberry Pi haben den ihr als Wlan Router verwenden könnt und an sich auch überall verwenden könnt wo ihr einen Ethernet Anschluss findet.

Danke für’s lesen! 😀

Kurzlink: https://s.lt27.de/2IRfykK

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



%d Bloggern gefällt das: