Squid3 als Proxy Server einrichten

Zuerst werden wir Squid3 herunterladen und installieren:

apt install squid3

Jetzt werden wir die config Datei von Squid3 anpassen.

nano /etc/squid3/squid.conf
http_port 8080
acl allow_port port 80 443
visible_hostname domain.example.com
http_access allow allow_port
forwarded_for off
httpd_suppress_version_string on
dns_nameservers 37.228.134.25 2a06:1c40::4a7

http_port 8080: Proxy Port.
acl allow_port port 80 443: Erlaubte Ports, http und https.
visible_hostname domain.example.com: Hostname für Squid3 server.
http_access allow allow_port: Erlaube zugriff auf die Ports die in „allow_ports“ angegeben sind.
forwarded_for off: „on“ bedeutet das der Proxy transparent wird, sprich die IP Adresse des Benutzers wird weiter an die Webseite gegeben.
httpd_suppress_version_string on: Die Version von Squid wird nicht mitgegeben.
dns_nameservers 185.101.93.189 2a06:1c40::522: DNS Server einstellen.

 

Zum Schluss müssen wir Squid3 dann noch neustarten.

service squid3 restart

 

Optional:

Authentifizierung erzwingen

Füge zur squid.conf folgendes hinzu:

auth_param basic program /usr/lib/squid3/basic_ncsa_auth
/etc/squid3/passwords auth_param basic realm proxy
acl authenticated proxy_auth REQUIRED
http_access allow authenticated

Benutzer einrichtent:

sudo htpasswd -c /etc/squid3/passwords benutzername

Dann musst du ein Passwort eingeben.

 

Das war’s auch schon.
Danke für’s lesen! 🙂

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



%d Bloggern gefällt das: